Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Verein

LAG-Struktur und Arbeitsweise

Organisation und Zusammensetzung der LAG

Die AktivRegion Dithmarschen ist als eingetragener Verein organisiert und anerkannte AktivRegion seit 2008.

Da die Region seit 2002 unter dem LEADER-Ansatz arbeitet und seit 2008 als AktivRegion anerkannt ist, sind entsprechende Kenntnisse im Verein gefestigt und verlässlich abrufbar. Durch ein breit angelegtes Netzwerk aus langjährigem, ehrenamtlichen Engagement sind gewachsene soziale Kompetenzen gegeben.
Durch die Verteilung der Vereinsmitglieder auf verschiedene Interessensbereiche der AktivRegion ist ein hohes Maß und eine breite Varianz von fachlicher Kompetenz gegeben. Die Qualifikationen und Vertretungen unterschiedlicher Zielgruppen der Vereinsmitglieder weisen ebenfalls einen tiefen Zusammenhang mit den gewählten Kernthemen auf, so dass eine enge Verzahnung der Thematik besteht.
Die Akteure sind entweder im Gebiet ansässig oder weisen ihren Wirkungsbereich in der AktivRegion auf.
Die LAG ist darüber hinaus landesweit vernetzt und an der Kooperation der AktivRegionen beteiligt.

Vorstand

18 Mitglieder: Zehn Mitglieder aus dem Wirtschafts- und Sozialbereich | Acht kommunale Vertreterinnen und Vertreter

Mindestens 33 % der Gesamtvorstandsmitglieder inklusive Vertreterinnen werden weiblich oder divers besetzt; langfristig wird ein Gleichgewicht der Geschlechter angestrebt.

Der Vorstand fungiert in der Rolle als Entscheidungsgremium und zentrales Steuerungselement für die Strategieentwicklung und -umsetzung. Die Geschäftsführung mit dem entsprechenden Aufgabenkatalog darf der Vorstand an das Regionalmanagement übertragen. Zudem ist der Vorstand mit der Projektauswahl im Rahmen des Grundbudgets beauftragt.

Die Zusammensetzung des Vereins ermöglicht eine regelmäßige Absprache in den jeweiligen Kompetenzbereichen. Während Vertreterinnen und Vertreter aus dem öffentlichen Bereich Rücksprache mit politischen Gremien und Verwaltungsebenen halten können, ist es Wirtschafts- und Sozialpartnern möglich, Fragen und Belange in ihren jeweiligen Fachgebieten thematisch zu ergänzen.

Der Vorstand als Entscheidungsgremium beschließt Projektförderungen mit Hilfe der Projektanträge, welche von der Geschäftsstelle mit den Projektträgern und nach Bedarf in Absprache mit dem LLnL erarbeitet und vorgelegt werden. Eine ergänzende Projektstellungnahme fasst die Bewertung anhand der zuvor festgelegten Auswahlkriterien zusammen und gibt dem Vorstand eine Diskussionsgrundlage in der jeweiligen Sitzung.

Aktuelle Zusammensetzung des Vorstandes der LAG AktivRegion

EinrichtungVorstandsmitgliedVertreterin/Vertreter
Büsum-WesselburenJörn Timm, 1. VorsitzenderHans-Jürgen Lütje
Burg-St.MichaelisdonnDirk BergflethVerena Dahl
Marne-NordseeAndreas RohwedderHans-Jürgen Thode
MitteldithmarschenBritta PetersCarolin Levecke
Heider UmlandBjörn JörgensenHartmut Busdorf
Stadt BrunsbüttelMartin RöslerMartin Schmedtje
Kreis DithmarschenErk UlichDaniela Fleig
Stadt HeideAnnette BottersKatrin Grimm

 

BereichVorstandsmitgliedVertreterin/Vertreter
WirtschaftSven Brandt 1. Stellvertreter (privates Mitglied)Thomas Bultjer (Förderforum FHW)
TourismusBrigitte Friedrichs (privates Mitglied)Bernd Gadermann (DEHOGA)
LandwirtschaftLars Sachs (privates Mitglied)Henning Schatt (Kreisbauernverband)
NaturschutzDr. Antje Miehe (Bündnis für Naturschutz Dithmarschen e.V.)Dr. Inken Mauscherning (Bündnis Naturschutz Dithmarschen e.V.)
KulturJürgen Reimer (Verein für Dithmarscher Landeskunde)Malte Ochsenknecht (Kirchenkreis Dithm.)
Bildung & SchuleMartin Gietzelt (VHS Dithmarschen)Dr. Rüdiger Kelm (AÖZA)
Soziales & FamilieKarola Wischmann, 2. Stellvertreterin (Stiftung Mensch)Werner Weiß (DGB)
Energie/KlimaschutzAndreas Wulff (privates Mitglied)Andreas de Vries (privates Mitglied)
SportHilke Rudolph-Schümann (Kreissportverband)Marisa Zigler (Kirchenkreis Dithmarschen)
JugendHannah Schulze (privates Mitglied)Johannes Höfer (privates Mitglied)

Nach oben

Regionalmanagement

Das Regionalmanagement wird durch eine Vollzeit- und eine Assistenzstelle in Teilzeit ausgefüllt und hat die Aufgabe, die Prozesse gemäß der Strategie und der Vereinssatzung zu  koordinieren. Zusätzlicher Bestandteil des Regionalmanagements ist eine externe Vergabe der Geschäftsführung und der Betrieb der Geschäftsstelle. Eine kontinuierliche Abstimmung und Vor- und Zuarbeit für die entsprechenden Gremien erfolgen regelmäßig. Dazu gehören die Beratung, Entwicklung und Abwicklung von Projekten, die Verknüpfung und Arbeit in Netzwerken, die Öffentlichkeitsarbeit und Sensibilisierung, die Akquise von Fördermitteln sowie das Monitoring, die Evaluation und die Berichterstattung gegenüber den Gremien sowie den Landes- und EU-Behörden. Darüber hinaus setzt das  Regionalmanagement Maßnahmen zur Mobilisierung und Qualifizierung von Akteuren um und stimmt sich mit übergeordneten und weiteren Planungen ab.

Insbesondere im Kontext der Öffentlichkeitsarbeit soll das Regionalmanagement für eine transparente Kommunikation aller Prozesse sorgen und alle Stakeholder der AktivRegion für die Teilnahme an der Strategieentwicklung und den Meilensteinen innerhalb der Förderperiode motivieren.

Wollen Sie unsere Geschäftsstelle kontaktieren? Hier geht es zum Kontakt!

Nach oben

Mitglieder

50 Mitglieder: 39 Mitglieder aus dem Wirtschafts- und Sozialbereich | Elf kommunale Vertreter*innen

Eine Mitgliedschaft steht jedem Akteur offen, der in der Region wohnhaft ist oder den Wirkungsbereich dort aufweist (Vereine, Verbände, Privatpersonen, kommunale Vertreter, Stakeholder).
Die Mitgliederversammlung beschließt Satzungsänderungen und die Wahl des Vorstandes. Sie entscheidet ebenfalls über Änderungen oder Ergänzungen der Integrierten Entwicklungsstrategie. Es ist sichergestellt, dass Vertreterinnen und Vertreter, die sich aus Gruppen öffentlicher oder einzelner Interessengruppen zusammensetzen, nicht mehr als 49% der Stimmrechte haben (Entscheidungsgremium und Mitgliederversammlung betreffend).
Für die Berechnung der Stimmenanteile in der Mitgliederversammlung galt folgende Grundlage: Laut Satzung haben die Stimmen der kommunalen Mitglieder zusammen ein Stimmengewicht von 50%. Die Gesamtzahl der Stimmen der kommunalen Vereinsmitglieder wird im Verhältnis zueinander je angefangene 100 beitragspflichtige Einwohnerinnen oder Einwohner prozentual aufgeteilt. Die nicht-kommunalen Mitglieder haben ebenfalls ein Stimmengewicht von 50 Prozent. Jedes nicht-kommunale Mitglied hat eine Stimme.

Wollen Sie Mitglied bei uns werden?

Hier finden Sie den Mitgliedsantrag!

Nach oben

Aktuelles

Dorfkümmerer, Bürgernetzwerker & Co. im Dorf - Was kann die Kommune tun, um für alle lebenswert zu bleiben?

Gerne machen wir auf ein spannendes Seminar, das die Akademie für die ländlichen Räume in Kooperation mit dem BNUR durchführt, aufmerksam.

Mehr Informationen

EUROPA IST HIER in Schleswig-Holstein - im Ländlichen Raum

Europa ist hier - in den ländlichen Räumen Schleswig-Holsteins! Anlässlich der Europawahl laden wir Sie am 04. Juni nach Bad Bramstedt ein. Wir wollen…

Wir sind dabei - Buntes Fest für Demokratie am Sonntag, 2. Juni, in Heide

Mehr Informationen

Termin Vorstandssitzung

Unsere nächste Vorstandssitzung findet am Montag, den 27. Mai 2024, statt.

Mehr Informationen

Veranstaltung Solar- und Gründachpotenzial-kataster

Eignet sich mein Dach für Photovoltaik, Solarthermie, Begrünung?

Mehr Informationen
Regionalmanager Hans Christian Friccius