Machbarkeitsstudie Neulandhalle



Projektbeschreibung:
In einer Studie wird geprüft, ob die Neulandhalle baulich und fachdidaktisch zu einem erinnernden Bildungsort ausgebaut werden kann. Die Regionalgeschichte und die Verwendung der Neulandhalle im Sinne damaliger nationalsozialistischer Propaganda könnte in einer entsprechend kommentierten, erlebnispädagogisch gestalteten Ausstellung dokumentiert werden.
Ziel:
Für die strukturschwache Region Dithmarschen ist eine solche Gedenkstätte in gesellschaftspolitischer, bildungspolitischer und auch in touristischer Hinsicht ein Gewinn. Dabei würde ein neues überregional bedeutsames touristisches Angebot geschaffen werden, das auch für  Tagesgäste aus der Metropolregion interessant sein dürfte.
Projektdaten:
Träger: Kirchenkreis Dithmarschen
Fertigstellung: Oktober 2012
Kosten (gesamt): 22.205 €
Fördersumme: 10.263 €


« zurück