Digitale Infosäulen Büsum

Projektträger: Gemeinde Büsum

Kernthemenzuordnung: Naturnaher und nachhaltiger Tourismus

Beschreibung des Projektes: Das Nordsee-Heilbad Büsum ist mit 1,8 Mio. Übernachtungen im Jahre 2016 der drittgrößte Urlaubsort an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Im Zuge der Deichverstärkung wurde die touristische Infrastruktur am Deich modernisiert und barrierefrei gestaltet. Am Deich informieren digitale Infostelen über Veranstaltungen, Wetter und Gezeiten. Die öffentlichen Investitionen haben Privatinvestitionen durch Büsumer Gastgeber i.H.v. ca. 100 Mio. Euro ausgelöst. Dadurch sind insbesondere qualitativ hochwertige Unterkünfte und Hotelbetten neu auf den Markt gekommen. An den zwei meist frequentierten Ortseingängen stehen Ortsbegrüßungstafeln, die Gäste auf die nächsten Veranstaltungshighlights im Ort hinweisen. Die Tafeln sind einfach Holzgerüste, in die Tafeln mit Text eingeschoben werden. Auch am Ankerplatz findet sich eine derartige Begrüßungstafel. Die Pflege der Hinweise ist äußerst zeit- und personalintensiv, da alle Termine auf Klebefolie gedruckt und auf Holztafeln aufgezogen werden müssen. Die Tafeln werden über Einschübe in die Halterungen eingesetzt. Die Vorrichtungen sind nicht mehr zeitgemäß und sollten ersetzt werden.

Entwicklungsziele: Die Digitalisierung im Tourismus findet nicht nur im Internet statt, sondern berührt auch ganz alltägliche Informationssysteme im Straßenbild. Die alten Litfaßsäulen verschwinden, und an deren Stelle rücken digitale Bildschirme, die bunt, dynamisch und flexibel über aktuelle Themen informieren. So kann nicht nur der Gast ansprechend über Veranstaltungen informiert werden, sondern auch kurzfristig über Ausfälle oder Wetterwarnungen. Es bietet sich an, die Informationstafeln durch digitale Tafeln auszutauschen – beispielsweise an den Ortseingängen, am Ankerplatz und am Rathauspark. Dies sind die durch Gäste am stärksten frequentierten Bereiche. Geplant ist es ebenfalls, neben den Veranstaltungen in Büsum, auch solche der Nachbarorte Westerdeichstrich und Büsumer Deichhausen auf den digitalen Infotafeln anzuzeigen. So kann sich die Tourismusregion Büsum vernetzt präsentieren und die ohnehin enge Zusammenarbeit auch hier weiter fortführen.

Fördersumme: rd. 26.900,00 €

Förderquote:  55 %

Geplanter Umsetzungszeitraum: März bis Dezember 2017

Status: bewilligt

Aktuelles

Heide, 15. August 2017

Die nächste Vorstandssitzung der AktivRegion Dithmarschen findet am Donnerstag, den 7. September, um 15 Uhr, im Sitzungssaal...

» weiter