Touristische Kulturwege zur Megalithkultur in Dithmarschen

Projektträger: Steinzeitpark Dithmarschen

Kernthemenzuordnung: Naturnaher und nachhaltiger Tourismus

Kurzbeschreibung des Projektes: Seit der Renaissance führen Entdeckungsfahrten und Reisen zu technischen und wissenschaftlichen Innovationen. Wohl durch die sich seit dem frühen 18. Jh. einsetzenden Reisebeschreibungen setzt im 18. Jh. die Tradition der Bildungsreise in Europa ein. Dieser Tradition folgend traten im 19. Jh. nun auch (groß-) bürgerliche „Kultur-Reisende“ in Europa eine solche Reisen an, die seitdem auch erstmals zu den ur- und frühgeschichtlichen Denkmälern Mittel- und Nordeuropas führte. Häufig resultierten aus solchen Besuchen auch sog. gelehrte Reisebeschreibungen, die durch ihre detaillierten Schilderungen  auch als praktische Reiseführer dienen konnten. Diese Schilderungen sind heute eine  wichtige Quelle zur Erforschung u. a. der Geschichte archäologischer Denkmäler. J.E. Marston trat in den frühen 1830er Jahren eine Reise nach Norddeutschland an und  verfasste 1833 einen „Wegweiser für Fußreisende“ . Über mehrere Seiten berichtet er hier über Albersdorf, der Schwerpunkt der Beschreibung liegt dabei auf den archäologischen Denkmälern der Region.  Vor dem Hintergrund dieser  Reisebeschreibung könnte eine neue Kulturroute (für Wanderer und Radfahrer) entwickelt werden, die in Albersdorf und Umgebung auf den Spuren von J. E. Marston vor ca. 200 Jahren zu den heute noch sichtbaren Denkmälern, aber auch zu örtlichen Restaurants und Hotels führt. Die originalen Texte sollen dann bei den jeweiligen Stationen in Form einer  begleitenden Informationen zur Archäologie und Kulturgeschichte dienen. 

Fördersumme: 23.064,07 Euro

Förderquote: 75 %

Umsetzungszeitraum: März 2016 bis Dezember 2018

Status: bewilligt